Events

Sa, 26. Mai 2018
Rennsteiglauf
Sa, 02. Juni 2018
Weihe Steinbach-Hallenberg
Sa, 02. Juni 2018
Sportfest der Sonneberger Leichtathleten und KJS des KFA Südthüringen
Sa, 09. Juni 2018
Hinderniss-Cross Steinheid
So, 10. Juni 2018
Rund um die Ködeltalsperre Lauf
Sa, 16. Juni 2018
KJS Inline Skating Mengersgereuth
So, 17. Juni 2018
Miniflieger Kleinschmalkalden
Sa, 23. Juni 2018
Rennsteig Staffellauf
Sa, 23. Juni 2018
Wings for Life - Lauf Neuhaus am Rennweg
So, 24. Juni 2018
Jedermann Tageskurs
Fr, 29. Juni 2018
Zeltlager der Laufgruppe bis Sonntag
So, 01. Juli 2018
Rund um die Veste Coburg Lauf
So, 08. Juli 2018
Sonnefelder Viertelmarathon
So, 29. Juli 2018
Trainingslager der Laufgruppe bis 5.8.
Sa, 04. August 2018
Jedermann Tageskurs
Fr, 17. August 2018
Sonneberger Spielzeuglauf
So, 19. August 2018
Froschgrundlauf
So, 26. August 2018
Schanzenanstiegslauf Lauscha
Sa, 01. September 2018
Jedermann Wochenendkurs
So, 02. September 2018
Fränkische Schweiz Marathon Ebermannstadt
So, 02. September 2018
Hermann Pistor Lauf Sonneberg
So, 02. September 2018
Jedermann Wochenendkurs
Sa, 08. September 2018
Run of Hope Kronach
Sa, 15. September 2018
Crosslauf Rund um den Tierberg
Sa, 22. September 2018
Kemmerner Kuckuckslauf
Mo, 31. Dezember 2018
Adam Riese Silvesterlauf Bad Staffelstein

Schanzenwetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmeldung

Nordische Kombination: Emilia Görlich Zweite beim Alpencup

LOKALSPORT SONNEBERG                                                      11.8.2017

Nordische Kombination: Emilia Görlich Zweite beim Alpencup

Bischofsgrün / Neubau – Vorige Woche gewann die 14jährige Emilia Görlich zwei Wettkämpfe beim FIS Youth-Cup im finnischen Vuiokatti. Nur eine Woche später präsentierte sich die für den WSV 08 Lauscha startende Emilia Görlich beim Alpencup wieder in bestechender Form. Im Feld von 21 Kombiniererinnen aus sieben Ländern kam im Springen mit 56,5 Metern auf einen guten 8. Platz. „Ich hatte das Gefühl, da war noch mehr drin“, sagte der „Floh“ aus Hasenthal nach dem Sprung. Trotzdem, Emilia bekam hohe Haltungsnoten, für ihren blitzsauberen Sprung auf der Ochsenkopfschanze mit einem K-Punkt von 65 Metern.

Am Abend stand dann der 3 Kilometer Skiroller-Verfolgungswettkampf im Landesleistungszentrum Neubau (Fichtelgebirge) an. Hochkonzentriert ging Emilia Görlich mit 48 Sekunden Rückstand auf die Führende Jenny Nowack als Achte auf die regennasse und damit glitschige Roller-Strecke. Drei Runden mussten die Läuferinnen absolvieren. Jenny Nowack (SC Sohland/Sachsen) profitierte von ihrem guten Sprungergebnis und lief einen deutlichen Sieg heraus.

Emilia Görlich holte in den drei Runden mächtig auf, sie lang schon nach Runde eins auf Rang vier. Die Aufholjagd ging weiter und die Anfeuerungsrufe von Mutti Babett und weiteren Fans ließen Emilia Flügel wachsen. Sie arbeitete sich auf Rang zwei nach vorne und diesen sicherte Emilia – die wieder einmal die beste Laufzeit aller 21 Teilnehmerinnen lief – souverän ab. Im Ziel strahlte Emilia und erste Gratulantin war Mutti Babett, die so ein starkes Rennen von Emilia nicht für möglich gehalten hatte. „Wenn „Milly“ unter die besten sechs kommt, dann ist es ein Top-Ergebnis“, sagte Babett Görlich vor dem Skiroller-Verfolgungslauf. Doch „Milly“ setzte einen drauf. Sie lief mit 9:40 Minuten die schnellste Zeit vor Marie Gehring (Winterberg/9:55) und Jenny Nowack (9:56). Am Ende des langen Wettkampftages gab es einen Dreifachsieg der Deutschen Kombiniererinnen, denn neben Jenny Nowack und Emilia Görlich kam Anna Jäckle (SC Schonach), die Tochter des Skisprung-Silbermedaillengewinners im Team 1998 in Nagano, Jansjörg Jäckle auf Rang drei.

Quelle Jürgen Eckstein

Premium Partner