Events

Sa, 26. Mai 2018
Rennsteiglauf
Sa, 02. Juni 2018
Weihe Steinbach-Hallenberg
Sa, 02. Juni 2018
Sportfest der Sonneberger Leichtathleten und KJS des KFA Südthüringen
Sa, 09. Juni 2018
Hinderniss-Cross Steinheid
So, 10. Juni 2018
Rund um die Ködeltalsperre Lauf
Sa, 16. Juni 2018
KJS Inline Skating Mengersgereuth
So, 17. Juni 2018
Miniflieger Kleinschmalkalden
Sa, 23. Juni 2018
Rennsteig Staffellauf
Sa, 23. Juni 2018
Wings for Life - Lauf Neuhaus am Rennweg
So, 24. Juni 2018
Jedermann Tageskurs
Fr, 29. Juni 2018
Zeltlager der Laufgruppe bis Sonntag
So, 01. Juli 2018
Rund um die Veste Coburg Lauf
So, 08. Juli 2018
Sonnefelder Viertelmarathon
So, 29. Juli 2018
Trainingslager der Laufgruppe bis 5.8.
Sa, 04. August 2018
Jedermann Tageskurs
Fr, 17. August 2018
Sonneberger Spielzeuglauf
So, 19. August 2018
Froschgrundlauf
So, 26. August 2018
Schanzenanstiegslauf Lauscha
Sa, 01. September 2018
Jedermann Wochenendkurs
So, 02. September 2018
Fränkische Schweiz Marathon Ebermannstadt
So, 02. September 2018
Hermann Pistor Lauf Sonneberg
So, 02. September 2018
Jedermann Wochenendkurs
Sa, 08. September 2018
Run of Hope Kronach
Sa, 15. September 2018
Crosslauf Rund um den Tierberg
Sa, 22. September 2018
Kemmerner Kuckuckslauf
Mo, 31. Dezember 2018
Adam Riese Silvesterlauf Bad Staffelstein

Schanzenwetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmeldung

Skispringen: Luisa Görlich zweimal im Finale

Skispringen: Luisa Görlich zweimal im Finale

Frenstat / Lauscha – Nachdem Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha) beim ersten Sommer-Grand-Prix (Weltcup) im französischen Courchevel Rang 25 belegte, ging die Reise weiter nach Frenstat in Tschechien. Die Schanzen im Areal „Horecky“ waren Schauplatz einer Doppelveranstaltung. Den ersten Wettkampf gewann die Japanerin Yuki Ito (95,5/93 Meter) und einer Gesamtnote von 222,7 Punkten. Luisa Görlich, die in der Qualifikation mit 90 Metern die viertbeste Weite sprang, erreichte mit 83,5 sowie 84 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 174,5 Punkten einen sehr guten 18. Platz.  Damit war die aus Hasenthal stammende und in Oberstdorf trainierende Luisa Görlich zweitbeste Deutsche hinter Juliane Seyfahrt (Ruhla).

Am zweiten Tag ging der Sieg an die Seriensiegerin des Vorjahres Sara Takanashi (Japan). Sie durchbrach im zweiten Durchgang mit 102,5 Metern die 100-Meter-Marke. Im ersten Wertungsdurchgang erwischte Luisa einen guten Sprung und sie kam auf 86,5 Meter. Damit lag sie in Reichweite der Top-Ten Plätze. „Leider hat es im zweiten Durchgang nicht mehr so gut funktioniert“, sagte Luisa nach dem Wettkampf. Sie setzte bei 81,5 Metern auf und belegte Rang 27.

Quelle Jügen Eckstein

Premium Partner