Events

So, 18. November 2018
7.00 Uhr Minifliegertag SP Kleinschmalkalden
Mi, 21. November 2018
14.30 Uhr TSC Athletiktest Oberhof SP/NK
Sa, 15. Dezember 2018
9.00 Uhr Tageskurs Skispringen für Jedermann
Sa, 15. Dezember 2018
14.00 Uhr TSC Skicross Heubach SP/NK
Di, 18. Dezember 2018
16.00 Uhr Weihnachtsfeier Sprung beim Gollo
Fr, 21. Dezember 2018
Sportlerehrung LK Sonneberg
Sa, 22. Dezember 2018
WK SP Brotterode
So, 23. Dezember 2018
18.00 Uhr Weihnachtsfeier WSV 08 Lauscha Baude
Mo, 31. Dezember 2018
Adam Riese Silvesterlauf Bad Staffelstein

Schanzenwetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmeldung

Deutscher Schülercup-Finale: Emilia Görlich siegt im Team

LOKALSPORT SONNEBERG                                                      12.3.2018

Deutscher Schülercup-Finale: Emilia Görlich siegt im Team

Hinterzarten / Lauscha – Beim Finale des Deutschen Schüler-Cups der Spezialspringer und der Nordisch Kombinierten war der WSV 08 Lauscha durch Emilia Görlich, Eric Stolz und Louis Müller-Uri vertreten.

 

Am Freitag fand mussten die Mädchen und Jungs jeweils einen Sprung absolvieren und hatten dann in der Loipe drei Super-Sprints zu bestreiten. Das Springen von der Adler-Schanze, mit dem kritischen Punkt von 70 Metern, gewann Cindy Haasch (WSV 07 Ruhla) mit einem weiten Flug von 68 Metern. Emilia Görlich setzte bei 50,5 Metern auf und bekam dafür 60,2 Punkte. Bei den Super-Sprints zeigte sich Emilia bestens in Form. Die Plätze zwei, drei und eins brachten 24 Punkte auf das Konto der Hasenthalerin, die hinter Emely Schneider (SC Rückershausen/26 Punkte) Gesamtzweite wurde.

Eric Stolz (S13) war der jüngste Teilnehmer im großen Starterfeld.  Als zweitplatzierter des DSC in der S13 bekam er die Möglichkeit, bei den älteren Schülern Erfahrung zu sammeln. Zudem war die 70er in Hinterzarten Neuland für den Truckendorfer. Beim Sieg von Lucas Mach (TSV Buchenberg/69m/108,1 Punkte) kam Eric Stolz auf 59,5 Meter und belegte bei seiner Premiere Rang 21.

Louis Müller-Uri sprang 55 Meter (70,5 Punkte), landete nach dem springen auf Rang 22. Im Super-Sprint lief es nicht wirklich optimal. Nur 8 Punkte brachten schließlich Platz 15.

Am Samstag fanden zwei Wertungssprünge statt. Emilia Görlich sprang 55 und 54 Meter, belegte mit 146,3 Punkten Rang 13. Im Laufen über die 3 Kilometer wartete Emilia mit der zweitbesten Zeit auf (10:54 min.) und kam damit auf Rang fünf.

Eric Stolz hatte einen sehr guten ersten Versuch, setzte bei 65 Metern auf. Im Finaldurchgang sprang Stolz 54 Meter. Mit 166,8 Punkten wurde er 26er. Louis Müller-Uri erreichte 56 und 49,5 Meter und konnte mit der Laufzeit von 19:12,2 Minuten über 6 Kilometer – dies war die zehntbeste Laufzeit – Rang 14 belegen.

Am Sonntag wurde der DSC mit einem Mannschaftsspringen abgeschlossen. Hier gewann das Thüringer Trio bei den Mädchen. Emilia Görlich WSV 08 Lauscha/63/60), Cindy Haasch (WSC 07 Ruhla/73/72,5) und Alina Ihle (SV Biberau/68/66,5) brachten 622,6 Punkte auf ihr Konto und hatten am Ende vor dem Westdeutschen SV (566,5) und dem Sächsischen Skiverband (547,3) einen Riesenvorsprung.

Bei den Jungen stürzte Eric Stolz im Training und so konnte er nicht mitspringen. So blieb für das Trio Willi Gaisenhainer (SV Biberau), Maria Gerboth (WSV Schmiedefeld) und Louis Müller-Uri (WSV 08 Lauscha) nur Rang 16.

Quelle Jürgen Eckstein

Premium Partner