Events

Sa, 29. Juni 2019
Rund and Bike Night Coburg (2 x 600 m Staffel / 9 km Run and Bike / 21,1 km Run and Bike / 42,195 km Run and Bike / 12 km Nordic Walking)
So, 07. Juli 2019
Rund um die Veste Coburg (10 km Hauptlauf / 1,6 km Kinder- und Jugendlauf / 0,4km)
So, 14. Juli 2019
Sonnefelder Viertelmarathon (Hauptlauf 10,55 km, Kurzstrecke 5 km, Schülerlauf 1 750 m, Schülerlauf 1km, Bambinilauf 400m)
So, 21. Juli 2019
Trainingslager Langlauf bis 27.7. Arendsee
Fr, 26. Juli 2019
Adam-Riese-Nachtlauf Bad Staffelstein (9,2 km Moll-Batterien-Hauptlauf / 4,7 km Hobbylauf / 0,5 km Bambinilauf / 0,78 km, Schülerlauf I / 1,65 km Schülerlauf II)
Fr, 16. August 2019
Sonneberger Spielzeuglauf (1,7 km Schülerlauf I Jahrgän1,7 km Schülerlauf, 5,2 km Hobbylauf, Hauptlauf 10,5 km, Staffellauf 10,5 km)
So, 25. August 2019
Schanzenanstiegslauf Lauscha (Bambini am Gegenhang, Schüler/Herren/Damen (halber Hang), Team/Damen/Herren (ganzer Hang)
So, 01. September 2019
Hermann-Pistor-Lauf SON (Bambinilauf 400 m, Schülerläufe 1km, 2,5km und 4km, Jedermann-Lauf 4km, Hauptlauf 12km, NordicWalking 12km)
So, 29. September 2019
61. Weinberglauf TSV Mönchröden (Bambini U8 - U6 und jünger (450 m), Schüler U10 und U12 (1,25 km), Kurzstrecke + Jugend U14 - U20 (2,7 km), Nordic Walking (8 km), Hauptlauf (11 km)
Do, 03. Oktober 2019
4,5km Berglauf Höhn (Neustadt b. Coburg)
So, 20. Oktober 2019
Herbst-Cross-Masserberg

Anmeldung

Lukas, Chiara Kaori und Oliver gewinnen beim Internationalen Skispringen in Bad Freienwalde

Der WSV 08 Lauscha zu Gast beim Internationalen Skispringen in Brandenburg


Lauscha/Bad Freienwalde:
Der Wintersportverein 08 Lauscha nahm am letzten Wochenende am Internationalen Skispringen im brandenburgischen Bad Freienwalde teil. Es waren 111 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Brandenburg, Sachsen, Baden-Württemberg und Thüringen am Ablauf der 4 Schanzen mit kritischen Punkten von 10m,21m,42m und 60m im Bad Freienwalder Papengrund. Dazu kamen noch Internationale Starter aus Polen, Ungarn und Litauen.Der WSV 08 Lauscha war schon am Freitag, gleich nach der Schule ins 420 km entfernte Bad Freienwalde gereist. Bis über Berlin war das Ziel die nördlichste Schanze Deutschalnd zu erreichen. Am Abend wurde dann auch noch die Anlage zum Training getestet und die Zeit sinnvoll genutzt.Am Samstag ging es dann zeitig los und es wurde viel geboten. Zwischendurch konnten sich die Springer und Springerinnen auf der Hüpfburg vergnügen und es gab viele interssante Interviews und Musikeinlagen.
10.30 startete der Einzelwettkampf auf der K 10m. Danach folgte der K 21m-Bakken. Hier konnte sich Lukas Krenz in der Schülerklasse 9 gegen starke Konkurrenz behaupten und den Sieg sichern. Zur Freude aller mitgereisten Eltern und Fans. Mit 17m und 17,5m (205,5 Punkte) bei sehr guter Haltung mit Telemark, hatte er fast 6 Punkte Vorsprung. Mika Pfeuffer schaffte 13,5m und 14m(182,7) den 7.Platz zu erkämpfen, ärgerte sich aber, weil es im Training viel weiter ging. Bei den Mädchen S 8-10 konnte Chiara Kaori Greiner-Hiero den Sieg erkämpfen. Mit 17m und 17,5m (202,5) setzte sie sich gegen die Heimstarke Helena Schleip mit knapp 4 Punkten durch. Ihre Freundin Helen Lenk schaffte den 4.Platz und machte einen sehr guten 2.Sprung. Mit 14.5m und 16m (192,4) war sie recht zufrieden, es fehlten 2,5 Punkte zum Podest.
In der Schülerklasse 10/11 konnte sich Julian Weschenfelder hervorragend ins Szene setzen, leider gelang der erste Sprung nicht ganz. So wurde er mit 36m und 38,5m am Ende sehr guter 5.(193,4). Auf der K 60m-Schanze in der Schülerklasse 14 erreichte Elias Glaser mit 53m und 54m (186,8) den 6.Platz. Er zeigte gute Sprünge. Bei den Herren über 30 gewann Oliver Reck mit Flügen von 58,5m und 59,5m(215,7). Auch er zeigte tolle Flüge.

Nach einer 1-stündigen Mittagspause startete das Mannschaftsspringen um 15.00 Uhr. Ein Team war jeweils ein Starter auf der K 42m-Schanze und auf der K 60m-Schanze. Das Team vom WSV 08 Lauscha erreichte mit Julian Weschenfelder und Oliver Reck mit der Gesamtnote von 408,5 einen guten 9.Platz im Feld der 19. Mannschaften.

Im Anschluß gab es dann auf der Bühne die Siegerehrungen und die besten 3 Sportler wurden ausgezeichnet und geehrt. Für die besten 6.Teams gab es Pokale. Am Sonntag wurde der Vormittag nochmal genutzt um noch einige Sprünge zu machen und sich auf den nächsten Wettbewerb vorzubereiten. Am nächsten Wochenende geht es für die Lauschaer Springer dann in die Oberlausitz, auf den Kottmar zum traditionellen Springen, das auch wieder international sein wird.

Ergebnisse Einzel klickt hier

Ergebnisse Teamspringen


Premium Partner