Events

So, 20. Oktober 2019
Herbst-Cross-Masserberg

Anmeldung

Medaillenregen bei den Kreisjugendspielen Inline Skating

Am Weltkindertag war der WSV Scheibe-Alsbach Ausrichter der Kreisjugendspiele im Inline-Skating. Neben den offiziellen Spielen wurde den Kindern außerdem der "Tag des Biathlons" mit Kinderschminken, Hüpfburg und Familienwettkämpfen geboten. Der gut durchorganisierte Wettkampf startete mit den Wettkämpfen der Altersklasse Schüler 7. Gelaufen wurde in den "kleinen Klassen", bis zur S10, eine Strecke über 500m. Bei den Mädchen der S7 konnte sich die erst 4-jährige Luise Krauß (WSV 08 Lauscha) den Sieg holen. Mit einer prima Zeit von 2:55 fuhr sie Stefanie Werner vom WSV Scheibe davon, Trainerin Josephin Heinze, die an diesem Tag Chefcoach Andre Heßler vertrat, nahm Luise stolz in Empfang.

Die nächste Goldmedaille für Lauscha gab es bereits eine Klasse höher. Hannes Friedrich skatete mit feiner Technik in 2:11 zum Sieg. Ole Heinlein vom SC Mengersgereuth-Hämmern stürzte leider unglücklich, kämpfte sich aber unter Tränen dennoch als Vierter in 2:39 ins Ziel. Respekt!



Lorenz Liebermann (M-H.) , einziger Starter in der U9m kam in einer Zeit von 2:28 über die Linie. Bei den gleichaltrigen Mädchen fuhr Lilo Dornaus (M.-H.) in 2:29 als Dritte ein. Matti Friedrich, leider einziger Teilnehmer der U10m, packte die Gesamtbestzeit über 500m. Er brauchte 1:57 über die kleine Distanz. Anne Heinkel (M.-H.), Teilnehmerin der U10w skatete ebenso in einer tollen Zeit von 2:06 als Siegerin ins Ziel. Luis Krauß (Lauscha, U11m) kommt im Laufe der Saison immer besser in Fahrt. Er war sehr glücklich über seinen ersten Platz, den er sich in 2:32 über 700m erarbeitet hatte.



Adam Stellmacher aus Mengersgereuth als Dritter, hatte nur sieben Zehntel Rückstand auf Silber. Sehr knapp ging es bei den 10-jährigen Mädchen zu. Am Schluss siegte Lea Heinlein (M.-H., 2:29) vor Amalia Schmidt aus Masserberg (2:38,6) und Emma Dornaus aus Mengersgereuth (2:38,8). David Duckwitz überraschte bei den Jungs der S12. Vom Start weg zeigte er ein engagiertes Rennen und siegte in einer Zeit von 2:18, Emil Liebermann (M.-H.) kam in dieser Klasse auf Rang 4 in 2:40. Andara Walther, Neuntplatzierte bei den Mädchen der S12, wusste bereits beim Zieleinlauf, wo die Zeit liegen blieb. "Am Anstieg habe ich nicht genug gearbeitet, da waren die anderen besser", war ihre Selbsteinschätzung. Beim Sieg von Lilly Hauke aus Masserberg (2:11), kam Andara 19,6 Sekunden später durch die Lichtschranke.



Nichts anbrennen ließen die Seriensiegerinnen Andrieta und Ekatarina Winterstein (M.-H.). Als technisch und physisch Stärkste im Feld schaffte es Andrieta (2:16) knapp vor ihrer Schwester Ekatarina (2:20) auf das obere Podest. Während der Auswertung des Datenteams vom WSV Scheibe konnten die Kids noch einen Schauwettkampf der Nachwuchs-Biathleten verfolgen, anschließend wurde die Siegerehrung durchgeführt. Tolle Preise gab es für die Bestplatzierten vom Kreissportbund Sonneberg. Spannend wird es nun in der Gesamtwertung im Skibezirkscup. Der letzte Wettkampf, der in die Wertung einfließt, findet bereits am kommenden Sonntag in Mengersgereuth statt, wo der Crosslauf auf der Hämmerer Ebene ausgetragen wird. Den Abschluss der Saison bilden dann der Weinberglauf vom TSV Mönchröden, zu dem einige Thüringer anreisen werden, sowie der traditionelle Herbstcross in Masserberg. Dann bleibt nur zu hoffen, dass Frau Holle uns einen langlaufreichen Winter beschert. ...

Premium Partner