Termine

Sa, 23. Oktober 2021
Bahnlauf Oberhof
So, 24. Oktober 2021
Skiroller WK Floh-Seligenthal

Facebook

Login Form

Erstmals in dieser Saison kämpften die Skispringer und Nordisch Kombinierten um wichtige Punkte des Thüringer Schülercups


 Hebt zur Bronzemedaille ab: Lukas Krenz

Ruhla / Lauscha: Am vergangenen Sonnabend wurde nach langer Zwangspause der erste Thüringer Schülercup im Skispringen und der Nordischen Kombination in Ruhla ausgetragen. Voller Vorfreude gingen insgesamt 6 Sportler des WSV 08 Lauscha an den Start. In der Mädchenklasse Schüler 11 konnte Nele Steiner mit Weiten von zweimal 15 Meter auf der Schanze mit dem kritischen Punkt von 17 Metern einen hervorragenden 2. Platz erreichen. Paulina Queck, die erst seit 5 Wochen überhaupt am Training teilnimmt, musste leider aufgrund einer  Verletzung nach dem Training abbrechen. Für sie war es bis dato die größte Schanze ihrer noch jungen Laufbahn. Hoch hinaus ging es für die Jungs der Schülerklasse 12 auf der 37-Meter Schanze. Der Lauschaer Matti Friedrich, der im Frühjahr die Leidenschaft des Skispringens für sich entdeckte, meisterte die große Schanze mit Weiten von 22,5 und die für ihn Bestweite von 26,5 Metern und fuhr somit den 8. Rang ein. Mika Pfeuffer kehrte nach einer längeren Verletzungspause zurück ins Wettkampfgeschehen. Er erreichte mit 25,5 und 27 Meter Rang 9. Die Bronzemedaille erkämpfte sich Lukas Krenz, der auf 31 und 30 Meter segelte. Bei den 12 und 13 jährigen Mädels zeigte Helene Steiner ihre aufsteigende Form und flog mit den Weiten von 25 und 23 Metern auf Platz 5.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es zum Crosslauf der Nordischen Kombination. Alle Lauschaer Sportler gingen über die Strecke von 2 Kilometern. Bei sommerlichen Temperaturen sicherte sich Nele Steiner die Bronzemedaille. Lukas Krenz rutschte um einen Hauch auf Platz 4. Ein packendes Duell bestritten Matti Friedrich und Mika Pfeuffer, die auf den Rängen 5 und 6 landeten. Ebenfalls eine starke Laufform zeigte Helene Steiner, die mit Rang 5 den Wettbewerb abschloss. 

Somit konnten alle Lauschaer Wintersportler ein insgesamt zufriedenstellendes Ergebnis erkämpfen, welches das harte Training der noch jungen Saison widerspiegelt. Bereits am 17. Juli geht der Thüringer Schülercup in die zweite Runde, wo dann in Schmiedefeld am Rennsteig wieder um Punkte geflogen wird. Zuvor messen sich die Wintersportler am 11. Juli im heimischen Lauscha bei der 22. Auflage des berühmten Schanzenanstiegslaufs.

 

Oliver Reck / Trainer

Premium Partner