Termine

Sa, 08. Oktober 2022
4.TSC - Thüringer Meisterschaft Lauscha

Login Form

Heimvorteil zur zweiten Station des DSV Schülercup im Skispringen und der Nordischen Kombination.

Matti Friedrich setzt zum Flug an

Am vergangenen Wochenende stand in Schmiedefeld am Rennsteig der Deutsche Schülercup auf dem Programm. Für den WSV 08 Lauscha gingen mit Lukas Krenz, Matti Friedrich und Helene Steiner drei junge Sportler an den Start der wichtigsten Nachwuchsserie in Deutschland. Bereits am Donnerstag, einen Tag vor dem offiziellen Training, konnten die drei die K40 Meter Schanze testen und erste Flüge absolvieren. Der erste Wettbewerb stand schließlich am Samstagvormittag an. Matti Friedrich, der sich in seiner ersten Saison auf Schnee befindet, zeigte im Probedurchgang gleich mal einen Flug auf beachtliche 35 Meter. Leider erwischte er in den zwei Wertungsdurchgängen nicht das richtige Timing am Schanzentisch und wurde mit 30,5 und 32 Metern dennoch 28. Rang im Feld der 40 besten Schüler aus ganz Deutschland. Lukas Krenz, der seit Herbst im Gesamtklassement auf dem 5. Platz verharrt, zeigte zwei saubere Flüge auf 35 und 38 Meter, sicherte sich ganz nebenbei die höchsten Haltungsnoten des Tages und wurde verdient Rang 5. Einen etwas holprigen Start legte dagegen Helene Steiner im Probedurchgang der Mädchenklasse hin. Sie verpasste den Absprung und kam durch leichte Rücklage im Flug zu Sturz. Dennoch bewies sie Mut und lies sich nicht unterkriegen. Sie sprang im Wertungsdurchgang auf 26 und 24 Meter, was ihr Rang 13. bescherte! Am Nachmittag stand der erste Lauf der Nordischen Kombination auf dem Programm. Hier startete Matti als einziger und sicherte sich über die Distanz von 2,5 KM einen tollen 14. Platz.

Nachdem am Abend gemeinsam mit Trainer Oliver Reck eine ausgiebige Videoanalyse und ein lockeres Gymnastikprogramm absolviert wurde, ging es am Sonntagmorgen direkt in den zweiten Wettbewerb. Hier konnte Matti Friedrich das gelernte umsetzen und sich schlussendlich mit Flügen von 35,5 und 33,5 Metern einen hervorragenden 20. Platz sichern. Lukas Krenz bewies starke Nerven. Durch Rang 5 am Vortag rutschte er auf Bronzekurs in der Gesamtwertung. Mit 37,5 und 36 Meter und wieder einmal hervorragenden Haltungsnoten holte er sich erneut Platz 5. Auch Helene Steiner zeigte sich nochmal konstant und konnte ihren 13. Platz mit Weiten von 26,5 und 26 Meter bestätigen. Der anschließende Sprint über 1,5 KM verlangte den Sportlern nochmals alles ab. Lukas erkämpfte sich Platz 12, Matti Platz 14 und Helene wurde gute 11. Mika Pfeuffer musste leider Verletzungsbedingt aussetzen. Wir drücken ihm die Daumen dass er schnell wieder auf die Schanze kann.

Nach nur kurzer Pause geht es bereits am 05. Februar im heimischen Lauscha mit der Vergabe der Thüringer Meister weiter, bevor dann 14 Tage später das Finale des Schülercup in Johanngeorgenstadt ansteht.

Lukas Krenz, Helene Steiner, Oliver Reck, Matti Friedrich 

Premium Partner