Termine

No events

Facebook

Login Form

In der Werner-Lesser-Skisprungarena in Brotterode wurde erstmals seit Ende Februar wieder ein Thüringer Schülercup ausgetragen. Dieser Einladung folgten die Skispringer und Nordisch Kombinierten des WSV 08 Lauscha. Bei 5°C und anhaltendem Regen war es gewiss kein leichter Wettbewerb, dennoch konnten sich die Nachwuchssportler gut in Szene setzen. Leo Fischer, der nach einer kurzen Trainingspause wieder mit am Start war, erreichte zum Einstieg einen soliden 7. Rang. Die Bronzemedaille von der 17 Meter Schanze holte sich Nele Steiner. Mit Sprüngen auf zwei mal 12 Meter bestätigte sie ihre aufsteigende Form. Etwas schwerer wurde es für Lukas Krenz und Mika Pfeuffer auf der K-27. Auf der recht anspruchsvollen Schanze gelang es den beiden Talenten nicht das richtige Timing am Absprung zu finden. So wurde es für Lukas Platz 5, Mika rangierte sich auf Platz 7 ein. In der Klasse der Mädchen III mussten sich Helene Lenk und Chiara-Kaori Greiner Hiero erstmals auf der großen Schanze der Konkurrenz stellen. Mit stabilen Sprüngen und großem Mut zeigten die beiden vor den Augen ihrer Eltern, dass sie durchaus in der Lage sind, eine Schanze mit dem kritischen Punkt von 40 Metern zu meistern. Hierbei sprang Chiara-Kaori auf den 7. Rang, Helene belegte mit nur 2 Punkten Abstand Platz 8. In der starken Klasse der 12 jährigen Jungs wurde Julian Weschenfelder mit Flügen von 34,5 und 35,5 Metern guter 5. Platz. Auch er hatte Schwierigkeiten mit der Schanze und hob jeweils zu Früh ab. Nach einer kurzen Mittagspause stand der Inlinerlauf der Nordischen Kombination an. Auf einer nassen und recht anspruchsvollen Strecke rund um die Arena war Geschick und fahrerisches Können gefragt. Leo Fischer stürzte leider in der Vorbereitung und konnte den Lauf nicht  beenden. Nele Steiner belegte über die Distanz von 1,2 Kilometern den 5. Rang. Mika Pfeuffer erkämpfte sich über 1,8 Km mit der 4. besten Laufzeit seiner Altersklasse ebenfalls Rang 5. Chiara-Kaori Greiner Hiero wurde über 2,4 Km 6., Julian Weschenfelder belegte über 3 Km Rang 7. Alle WSV Lauscha Piloten zeigten, dass sie über den Sommer fleißig an ihrer Form trainierten.

Bereits am 3. Oktober geht die Cup-Serie in Ruhla in die nächste Runde.

Nele Steiner Bronze 

Platz 3 - Nele Steiner vom WSV 08 Lauscha

Oliver Reck / Trainer 

Premium Partner