Termine

No events

Facebook

Login Form

Das diesjährige Saisonfinale der jungen Skispringer aus Lauscha fand traditionell unter Flutlicht in Biberau statt.

Mit insgesamt über 80 Sportlern sahen die zahlreichen Zuschauer einen spannenden Wettbewerb auf den Schanzen im Roßbachtal, wobei der dichte Nebel dies nicht immer einfach machte. Für das erste Highlight aus Sicht des WSV 08 Lauscha sorgte Nele Steiner, die ihre Konkurrenz auf der K35 Meter Schanze bereits im ersten Durchgang um ganze 5 Meter überflog und bei 30 Metern landete. Auch im zweitem Durchgang zeigte sie sich stark und setzte bei 28 Metern auf. Somit gelang ihr mit knappen 10 Punkten Vorsprung der Sieg. Ebenfalls in dieser Klasse sprang Paulina Queck. Sie trainiert erst seit dem Sommer und sprang somit auf der kleineren Schanze K17. Dennoch zeigte sie zwei Klasse Sprünge über zweimal 11 Meter, welche ihr Rang 8 bescherte. Der Sieg in der Schülerklasse 12 ging wieder einmal an Lukas Krenz, der nach Sätzen auf 35 und 36 Meter mit insgesamt 12 Punkten Vorsprung und tollen Haltungsnoten ein Ausrufezeichen setzt. Ebenfalls in dieser Klasse wurde Mika Pfeuffer mit 27 und 28 Metern Platz 9. Nach einer Technikumstellung in den letzten Trainingseinheiten hatte er zwar noch Schwierigkeiten, diese umzusetzen, zeigt aber, was für Potential in ihm steckt. Mit einer Silbermedaille im Gepäck strahlte Helene Steiner. Nach zwei Sprüngen auf jeweils 26,5 Metern konnte sie ihre positive Entwicklung der letzten Wochen umsetzen.

 

Premium Partner