Termine

Sa, 16. Juli 2022
Schanzenanstiegslauf
Sa, 10. September 2022
DSV Sommerolympiade
Di, 20. September 2022
Loipenflöhe unterwegs
Sa, 08. Oktober 2022
4.TSC - Thüringer Meisterschaft Lauscha

Login Form

Sonnenschein und weite Flüge gabs zur 12. Auflage des Glascups im Lauschaer Marktiegel.

85 Teilnehmer, darunter 18 Miniflieger aus mehreren Vereinen waren gekommen, um sich bei besten Wetter die begehrten Preise aus original Lauschaer Glas zu sichern. In diesem Jahr wurden die Preise von der Berufsfachschule für Glas in Lauscha hergestellt. Für den Wintersportverein 08 waren mit Johann-Andre Reck (Platz 2), Luka Meyer (Platz 5), Aiden Hirt (Platz 6), Anna-Mathilda Brunn und Nala Fünfstück (beide Platz 7) Fünf Miniflieger auf der kleinsten Schanze, der K3, vertreten. Sie alle zeigten Weiten zwischen 1 und 1,5 Meter und hatten sichtlich ihren Spaß. Auf der 5-Meter Schanze erreichte Luise Steiner mit jeweils 1,5 Metern den 3. Platz. Rang 5 ging an Tim Jonas Schwalbach, der ebenfalls auf 1,5 Meter kam. In der Schülerklasse Neun der Mädchen sicherte sich Maria Eschrich bei ihrem ersten Wettbewerb die Bronzemedaille. Alle Miniflieger wurden anschließend bei der Siegerehrung ausgezeichnet und erhielten einen Preis.

Hoch hinaus ging es im Anschluss für Nele Steiner. Sie müsste eigentlich im Wettkampf auf der K27 springen, startete jedoch auf eigenen Wunsch direkt auf der 47er. Hier zeigte sie, dass sie mit dieser Schanzengröße bereits umgehen kann und sprang auf zweimal 29 Meter und sicherte sich den ersten Rang. Bei den Jungen der Klasse Schüler 13 wurde den Zuschauern einiges geboten. Lukas Krenz sprang mit gewohnt toller Haltung auf 40,5 und 41,5 Meter und holte sich Silber. Gold gab es diesmal für Matti Friedrich. Er flog 42,5 und - Tagesbestweite - 43 Meter, bekam dafür insgesamt 205,6 Punkte und schnappte sich somit zusätzlich noch den großen Glaspokal für den Tagessieg. In der Herrenklasse konnte Trainer Oliver Reck ebenfalls gewinnen. Er sprang 41,5 und 41 Meter.

Premium Partner